Eigentlich war dieser Beitrag für ein Blogger-Adventskalender gedacht zu dem ich aus beruflichen Gründen viel zu spät kam-

also gibt es ihn für Euch nachträglich zum Nikolaus!

Kleine, schokoladige Tannen mit Vanille, Rum und Schokolade. Schick angezogen mit Zitronenguss und hübschem Stiel. Ideal zum verschenken, oder als kleine Aufmerksamkeit für Freunde, Nachbarn oder Lehrer.

Ganz easy zu machen, zu Not könnt ihr auch (Psssst) Fertigteig benutzen.

IMG_7920

Ihr braucht für ca 10 Tannen (ich habe einen normal grossen Keksausstecher genutzt).

Für den Teig:

300g Mehl

200g weiche Magarine oder Butter

125g braunen Zucker (optional weisser)

ca 2 Hände Schokoraspeln

1 Packet Vanillezucker oder 2TL Vanillearoma

Prise Salz

1 Ei

1 Flasche Rumaroma

Ausserdem:

Guss aus 1 Packung Puderzucker (250g), 3-5 Esslöffel heisses Wasser, Saft einer Zitrone

Lebensmittelfarbe grün (ich nehme immer Wilton Gelfarben)

Zuckerdekor

Papierstrohhalme, Spiesse oder Cakepopstiele

Keksausstecher nach Wahl

Weihnachten Kitchencloud

Weihnachten Kitchencloud

Alle Zutaten für den Teig mit dem Knethaken oder mit den Händen verkneten, eine halbe Stunde kühlstellen. Ist der Teig zu matschig, einfach noch ein bisschen Mehl einarbeiten.

Backofen auf 180Grad Umluft vorheizen.

Nun den Teig ca 2cm dick ausrollen und die Kekse ausstechen. Dann auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und ca 15Minuten backen.

(sie dürfen nicht zu dunkel werden).

Kurz  auskühlen lassen und noch im lauwarmen Zustand die Tannen auf den Stiel aufstecken. Vollständig auskühlen lassen.

Nun aus Puderzucker, Wasser und Zitronensaft einen glatten Guss zubereiten.Hier langsam arbeiten, lieber zuerst weniger Flüssigkeit dazugeben, es wird sehr schnell zu dünn. Jetzt könnt ihr den Guss noch einfärben wenn ihr möchtet.

Die Tannen mit Guss und Zuckerstreuseln verzieren! Fertig… Jetzt noch schön einpacken und an die Lieben verschenken.

Habt einen schönen Tag! Alles Liebe, Nathalie♥

Jetzt habe ich doch glatt den zweiten Advent verschlafen, ich hoffe ihr hattet eine schöne Zeit?

Wie ich schon hier berichtet habe, habe ich Kornelia vom Küchentheater ein Packet schicken dürfen und eines von Stephanie von meine Küchenschlacht bekommen. Soweit so gut. Da aber Stephanie ein nicht, ok sagen wir mal nicht sehr „aufwändiges“ Wichtelpacket bekommen hat,und das ja nun gar nicht geht, vorallem weil ich so ein schönes, liebevolles Päckchen bekommen habe, habe ich mal fix ein pinkes Päckchen auf den Weg geschickt. Darum gibt es heute viel vorzustellen:

Kornelia von Küchentheater bekam von mir (wie schon hier bei PamK) einen kleinen Gruss vom Weihnachtsmarkt– gebrannte Mandeln und ein Lebkuchenherz.

Kitchencloud wichteln

Da ihr besonders die Lebkuchen sehr gefallen haben hier findet ihr das Rezept für wirklich schnelle und weiche Lebkuchen ohne grosse Wartezeit.

Letzte Woche gab es ein rheinisches Kochbuch, wo ich mir wirklich die Füsse platt gelaufen habe. Meine Info war, das sie gerne Kochbücher liest und sammelt und ich wollte unbedingt ein „Bonner Kochbuch“-es war aber nicht zu bekommen. Aber nun gut, ich denke es ist auch ganz schön.

Kitchencloud wichteln

*

Von der lieben Stephanie von meine Küchenschlacht habe ich am 2. Advent eine supersüsse Eulentasse bekommen-sogar mit Punkten. Wahnsinn wie genau du mich studiert hast meine Liebe! Habe mich sehr gefreut. (auch über die tollen Kekse). Gestern gab es einen leckeren Apfelsirup den ich heute schon direkt in meine Pralinenmasse verarbeitet habe.

Kitchencloud wichteln

Dieses Wichteln finde ich wirklich spitze, es ist mal was ganz anderes als nur von Freunden und Familie etwas zu bekommen! ♥

Kitchencloud wichteln

♥♥♥

Ihr Lieben- Ich hoffe ihr hattet Alle einen schönen ersten Advent? Unserer war sehr sehr schön, u. a habe ich für die ganze Familie gekocht (was mich zwischendurch zum verzweifeln und Schweissausbrüchen brachte).

Aber: Alle leben noch und noch besser: es hat Allen geschmeckt!

kitchencloud.de

Der Nachtisch war diesmal etwas Besonderes, denn eigentlich habe ich ihn für jemand Anderen gemacht: Für die liebe Madeleine von Lets Cook! Ich bin nämlich ab heute ein bisschen bei ihr zu Gast und bringe diese leckere Nachspeise mit: Weihnachts-Tiramisu mit Zimt und Orangen.

Mein Rezept und ein bisschen über mich und den Blog findet ihr ebenfalls bei Ihr.

Schaut doch mal vorbei, ich würde mich freuen!

Alles Liebe, Nathalie

 

Psst: Ihr werdet mich in nächster Zeit ein wenig mehr lesen, ihr wisst ja, Weihnachtszeit ist MEINE Zeit! ♥