♥♥♥

Wenn man Abends nicht allzu viel Zeit hat, weil das Kind partout nicht schlafen wollte, oder der Tag einfach zu wenig Stunden hatte und man trotzdem was leckeres essen mag, was macht man ?

Pizza Notruf oder Sushi-Blitz? Alles gute Optionen, aber manchmal geht es auch genauso schnell wenn man es selber macht, versprochen. Den Anruf plus die Anlieferungszeit reicht allemal um etwas Leckeres zu zaubern.Schnell und gut, gar nicht mal SO ungesund und einfach super lecker. Und mit einem kleinen Hauch von Herbst & Gemütlichkeit.

Selbstgemachter Flammkuchen à moi.

Was ihr braucht (Für ein Blech):

Für den Teig:

250g Mehl

ca 4Eßl Öl

Salz nach Geschmack

1 Eigelb

ca 100ml Wasser (bei Bedarf auch mehr)

Für den Belag:

100g Creme fraiche

100g Schmand

Salz&Pfeffer

1 Grosse Zwiebel

ca 150-200g Bacon gewürfelt

3-5 Eßl geriebenen Käse (Emmentaler oder Parmesan)

Rucola nach Bedarf

*

Alle Zutaten gut verkneten so dass ein nicht allzu feuchter, leicht zäher Teig entsteht. Abdecken und beiseite stellen. Nun den Belag vorbereiten.

Schmand und Creme fraiche verrühren, mit Salz und Pfeffer würzen. Die Zwiebel in dünne Scheiben schneiden und den Rucola waschen.

Nun den Ofen auf 240Grad vorheizen (Ober- Unterhitze).

Den Teig dünn ausrollen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Die Schmand/Cremefraiche Masse darauf verstreichen. Zwiebeln, Bacon und Käse darauf verteilen und für ca 12-15 Minuten bei 220Grad in den Ofen geben. (Darauf achten das die Baconstücke nicht zu dunkel werden).

Vor dem Servieren den Rucola auf dem Flammkuchen darauf verteilen. Wer mag, kann noch etwas Olivenöl und Balsamico drüberträufeln.

Dazu noch ein Glas Wein und schon habt ihrs gemütlich und lecker!

Sehr lecker und sehr schnell gemacht!

Guten Hunger, alles Liebe!

*

006

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post Navigation