Eigentlich war dieser Beitrag für ein Blogger-Adventskalender gedacht zu dem ich aus beruflichen Gründen viel zu spät kam-

also gibt es ihn für Euch nachträglich zum Nikolaus!

Kleine, schokoladige Tannen mit Vanille, Rum und Schokolade. Schick angezogen mit Zitronenguss und hübschem Stiel. Ideal zum verschenken, oder als kleine Aufmerksamkeit für Freunde, Nachbarn oder Lehrer.

Ganz easy zu machen, zu Not könnt ihr auch (Psssst) Fertigteig benutzen.

IMG_7920

Ihr braucht für ca 10 Tannen (ich habe einen normal grossen Keksausstecher genutzt).

Für den Teig:

300g Mehl

200g weiche Magarine oder Butter

125g braunen Zucker (optional weisser)

ca 2 Hände Schokoraspeln

1 Packet Vanillezucker oder 2TL Vanillearoma

Prise Salz

1 Ei

1 Flasche Rumaroma

Ausserdem:

Guss aus 1 Packung Puderzucker (250g), 3-5 Esslöffel heisses Wasser, Saft einer Zitrone

Lebensmittelfarbe grün (ich nehme immer Wilton Gelfarben)

Zuckerdekor

Papierstrohhalme, Spiesse oder Cakepopstiele

Keksausstecher nach Wahl

Weihnachten Kitchencloud

Weihnachten Kitchencloud

Alle Zutaten für den Teig mit dem Knethaken oder mit den Händen verkneten, eine halbe Stunde kühlstellen. Ist der Teig zu matschig, einfach noch ein bisschen Mehl einarbeiten.

Backofen auf 180Grad Umluft vorheizen.

Nun den Teig ca 2cm dick ausrollen und die Kekse ausstechen. Dann auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und ca 15Minuten backen.

(sie dürfen nicht zu dunkel werden).

Kurz  auskühlen lassen und noch im lauwarmen Zustand die Tannen auf den Stiel aufstecken. Vollständig auskühlen lassen.

Nun aus Puderzucker, Wasser und Zitronensaft einen glatten Guss zubereiten.Hier langsam arbeiten, lieber zuerst weniger Flüssigkeit dazugeben, es wird sehr schnell zu dünn. Jetzt könnt ihr den Guss noch einfärben wenn ihr möchtet.

Die Tannen mit Guss und Zuckerstreuseln verzieren! Fertig… Jetzt noch schön einpacken und an die Lieben verschenken.

Habt einen schönen Tag! Alles Liebe, Nathalie♥

Hallo meine Lieben!

Heute geht es also wieder los- natürlich war ich in der Zeit nicht unttätig und habe trotzdem fleissig gebacken und geschrieben, ich hatte aber schlichtweg keine Zeit es zu posten. Bevor ich Euch über die Geburt von meinem Kleinen und seinen Namen erzähle starte ich erstmal meine Ichbinwiederda-Verlosung, damit Euch bzw den Gewinner das Packet noch pünktlich zum Fest erreicht. (und ihr noch das Ein oder Andere backen könnt).

Es ist ganz einfach: Jeder, der das grosse Packet rund ums Backen der Firma Birkmann gewinnen möchte, hinterlässt hier oder auf meiner Facebook oder Instagram Fanseite einen Kommentar mit GANZ WICHTIG Eurer Emailadresse. Ihr müsst nicht begründen warum ihr es haben möchtet, nette Worte reichen aus. Schön wäre es auch, wenn ihr auf Facebook meine Fans werdet, dazu einfach meine Seite liken. Dasselbe gilt für Instagram und Twitter. Für jeden Klick bekommt ihr ein extra Los also hinterlasst in Eurem Kommentar ob ihr geliked habt damit ich es bei der Auslosung berücksichtigen kann.

Teilen, auf allen Kanälen, ist ebenso gewünscht und wird mit einem extra Los belohnt. Damit das Packet direkt nach Auslosung losgeschickt werden kann, bitte ich Euch Freitag euer Postfach zu checken um mir direkt Eure Adresse zuzusenden falls ihr der Glückliche Gewinner seid.

 

Und was gibt es überhaupt zu gewinnen? Ich habe ja in der Vergangenheit schon oft mit der Firma Birkmann zusammengearbeitet und kann Euch heute ein Riesen-Packet aus ihrem umfangreichen Sortiment präsentieren. Da ich ja schwangerschaftsbedingt Anfang des Jahres kaum dazu kam die schönen Sachen auszuprobieren, gibt es für Euch ein RundumJahres Pecket:

Frühjahr, Sommer und Weihnachten- Backformen, Keksstempel etc es ist einfach alles dabei was das Bäckerherz höher schlagen lässt. Hier ein paar Impressionen, es ist aber einiges mehr ♥

kitchencloud.de

 

 

kitchencloud.de

Heute geht es los, bis Freitagmittag um 11.59Uhr. Ich lose dann direkt aus und das Packet geht sofort auf die Reise.

 

 

 

 

♥♥♥

Hier das Rezept für meinen Muttertagsblumentopf, natürlich könnt ihr ihn nicht nur zum Muttertag verschenken, sondern auch an jedem anderen Tag.

Sei es zum Geburtstag oder einfach mal Danke sagen. Ich finds total süss und würde mich selbst sehr darüber freuen.

Muttertag DIY 2

Zu allererst gibts die Zutatenliste, die schon ein wenig länger ist als sonst.

Ihr braucht für zwei Blumentöpfe (ansonsten einfach immer die Hälfte nehmen oder den Rest für Cakepops verwerten):

Für den Schokokuchen:

5 Eier

1 Tasse Öl

1 Tasse Zucker

1/2 Tasse Kakaopulver (wenn ihr Backkakao verwendet reicht die Hälfte)

5 Tassen Mehl (optional eine Tasse mit gemahlenden Mandeln ersetzen)

1 Tasse Sprudelwasser

1 Päckchen Backpulver

Für den Mürbeteig: (Die Menge reicht für zwei Sträuße)

185g weiche Butter

100g Zucker

Vanillearoma (was ihr mögt)

300g Mehl

1 Ei

Für die Buttercreme:

150g sehr weiche Butter

250g Puderzucker

ein bis zwei Eßl warmesWasser

Aroma, ich nehme immer Vanille

Ausserdem:

-Holzspiesse, grüne Strohhalme (zb. von IKEA)

– diverse Dekoperlen etc

– Zuckerguss (Puderzucker+heisses Wasser gut verrühren)

-Lebensmittelfarben

– Blumentopf

Und so wirds gemacht:

Als erstes bereitet ihr den Mürbeteig für die Plätzchen zu. Dafür alle Zutaten gut vermengen und kneten und dann für ca 30 Minuten kühlstellen.

Dann aus den angebenene Zutaten den Schokokuchen zubereiten

Dafür Alles gut verrühren (ich habe zb eine normale Kaffeetasse genutzt, es sollte wegen der Verhältnisse nur immer die Gleiche sein) und im vorgeheizten Backofen bei 175Grad Umluft ca 30 Minuten backen (ich mache es auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech).

Gut auskühlen lassen.

Als nächstes die Buttercreme zubereiten. Hierfür die sehr weiche Butter, den Puderzucker mit dem Aroma zuerst mixen, ist es zu fest, ein wenig von dem warmen Wasser dazugeben. Es sollte wie eine feste, aber geschmeidige Masse sein.

Nun den Schokokuchen gut zerbröseln und mit der Creme vermengen.  (ein wenig Kuchenbrösel beiseite legen). Nun die Masse in die vorbereiteten Blumentöpfe geben, schön festdrücken, dass der ganze Topf voll ist. Ganz oben ein paar Brösel draufstreuen und das ganze kühlstellen.

Nun stecht ihr die Plätzchen aus. Wichtig: Ein wenig dicker sollten sie sein und den Spiess könnt ihr entweder mitbacken (vorsichtig reinstechen) oder direkt nach dem Backen, wenn die Plätzchen noch weich sind, reinstecken.

Gut auskühlen lassen und anschliessend verzieren.

Nun steckt ihr erstmal die „Kekslollies“ in die grünen Strohhalme und kürzt je nachdem wie ihr die Blumen anrichten wollt die Länge.

Blume für Blume in eurem Blumentopf anrichten.

Fertig!

♥♥♥

173

♥♥♥

Muttertag Rezepte

*
IMG_0841
*
Dieses Jahr kommen bei uns nicht nur Eier ins Nestchen, sondern auch Selbstgemachtes…warum? Weil das schön ist und persönlich, und überhaupt…ist doch nett oder?
Da ich so einiges vorhabe, und dann ja auch noch bei PAMK mitmache  fange ich jetzt schon an die haltbaren Sachen zu fabrizieren.
*
Heute eine Osterhasen Marmelade. Mit Möhrchen, Äpfeln und Orangen.(und wer ihn mag, der kann dem Ingwer auch eine kleine Rolle geben).Mal was anderes und supi lecker aufs Brot&Co.
*
Ihr braucht:
500g Möhren
250g Äpfel
20g Ingwer
1 Orange
Schale von einer Zitrone
400g Gelierzucker (2:1)
*
Die Karotten, die Äpfel und den Ingwer schälen und reiben.( Hier spielen eure Vorlieben eine Rolle, ich habe es einmal grob geraspelt und dann nochmal eine Ladung „fein“ zum verschenken).Grob ist natürlich sehr möhrig- aber lecker.
Die Orangenschale abreiben und den Saft auspressen. Die Zitrone auch reiben. Den Ingwer ggf dazugeben.In einem Topf alle Zutaten mischen und den Gelierzucker dazugeben. Aufkochen lassen und ca 4Minuten kochen lassen, dabei umrühren.Die Marmelade in Gläser füllen, ihr könnt Twist-Off Gläser nehmen, gut verschließen und auf dem Kopf auskühlen lassen. Bei mir hat og Menge für ca 5 Gläser a 210ml gereicht.
Fertig!!!!
IMG_0200
IMG_0206