„Der Herbst, der Herbst, der Herbst ist da, er bringt uns Wind, heihusasaaa…“

Und ich liebe ihn, den Herbst. Ich bin Mitte Oktober geboren und die Zeit in der der Wind bläst, die Blätter bunter werden und es Äpfel, Pflaumen und Kürbisse in rauen Mengen gibt ist mir die Liebste.

Heute ein wirkliches easy peasy Rezept-knuspriger Blätterteig (ich habe Fertigen benutzt, man kann ihn natürlich auch selber machen, dazu ein anders Mal mehr) mit leckerer fruchtiger Apfel-Vanille Füllung. Süss verziert und schwups, hat man leckere Herbstdrachen die garantiert nicht wegfliegen.

kitchencloud

Ihr braucht: (für 6 mittelgrosse Drachen)

Blätterteigrolle

6 Äpfel nach Geschmack (ein wenig säuerlich)

Vanilleschote

5 Essl Zucker

Prise Salz

Zuckerguss, Smarties und Gummischnüre

kitchencloud

kitchencloud

Die Äpfel schälen, klein würfeln und in ein wenig Wasser mit dem Zucker und der Vanilleschote weich kochen. Falls nach dem Kochen noch Flüssigkeit da ist, diese abgiessen. Die Vanilleschote herausnehmen.

Nun aus dem Blätterteig immer zwei gleich grosse Rauten schneiden, auf eine Raute einen Klecks Mus geben, die andere Raute vorsichtig draufsetzen und die Ränder mit einer Gabel festdrücken. (optional kann man die Ränder vorher mit Eiweiss bepinseln).

Nun die Drachen im vorgeheiztem Backofen bei ca 175Grad Umlauft goldbraun backen.

Gut auskühlen lassen und dann nach Lust und Laune verzieren!

Ich hoffe es gefällt Euren Kids ♥

kitchencloud.de

 

 

Nach langer Zeit endlich mal wieder ein Mucks von uns. Natürlich backen und kochen wir auch zwischendurch, aber meist eher für den Hausgebrauch- ihr könnt auf Instagram schauen was wir so fabrizieren.
Heute gibt es etwas schönes Herbstliches, ein bisschen Halloween und ganz viel Kind: Fluffig leckere Mini-Amerikaner mit Orange und Joghurt getarnt als süße Kürbisse ♥

Aus dem Teig könnt ihr ca. 20 kleine oder ca. 10 große Amerikaner backen:

Für die Amerikaner:

200g Mehl

1 TL Backpulver (optional auch Natron)

100g Zucker

80g weiche Butter

1-2 Tl Vanilleextrakt oder 2 Vanillezucker

Prise Salz

200g Natur- oder Vanillejoghurt

Abrieb einer Orange

2 Eier

Für den Guss:

250g Puderzucker

den Saft einer grossen Orange (optional Orangensaft)

Speisefarben orange und grün (Ich nehme gelbe und grüne Wilton Gelfarben

50g dunkle Kuvertüre

Backofen auf 180Grad Umluft vorheizen.

Butter, Zucker Vanille und Salz schaumig schlagen. Nun Eier nach und nach unterrühren. Mehl mit Backpulver mischen und dazugeben. Nun den Joghurt und die Orangenschale unterrühren und noch mindestens 3 Minuten weiterschlagen. Der Teig sollte zäh und cremig  aber nicht zu trocken sein.

Nun kleine Teighäufchen, am besten oval, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben. Genug Abstand lassen. mit einem kleinen Löffel vorsichtig kleine Stiele nach oben raus formen, so dass man die ungefähre Form eines Kürbis erkennen kann.

Die Amerikaner ca. 15 Minuten backen. Sie sind gut, wenn sie noch hell sind, aber die Ränder schon braun werden.

Gut auskühlen lassen.

kitchencloud

 

Für den Guss den Puderzucker nach und nach mit dem Orangensaft verrühren, es sollte nicht zu dünnflüssig werden. Von der Masse 5 Esslöffel abnehmen und in ein kleines Schüsselchen geben. Diese grün, den grossen Rest des Gusses Orange einfärben. Kuvertüre im Wasserbad in einer Tasse schmelzen.

Nun die Amerikaner zuerst orange und dann die Stiele grün verzieren. Trocken lassen und mit einem Spiess (oder Zahnstocher) aus der dunklen Schokolade Augen, Nase und Mund aufmalen. Gut trocknen lassen.

Und schon sind sie fertig ♥

 

BackenmitKindern-Kitchencloud

kitchencloud

 

Amerikaner Kürbis klein

Psst… mehr zum Thema Herbst findet ihr bei Juli aufm Blog oder bei Instagram unter dem Hashtag halloherbst14.

Sie sammelt dieses Jahr wieder die schönsten Bilder, Impressionen und Ideen rund um die schönste Jahreszeit.

 

♥♥♥

Das Kindlein und ich backen und kochen gerne zusammen, basteln ebenso. Wir haben schon Blätter gesammelt, sie zum Pressen zwischen Bücher gelegt, waren auf der (vergeblichen) Suche nach Kastanien zum Kettenbasteln und dekorieren auch zusammen die Wohnung und die Fenster herbstlich.

Neulich kam mir die Idee, ach wir könnten doch Herbstplätzchen backen oder? Das Kindlein war sofort Feuer und Flamme aber als wir uns an die Vorbereitungen machten, fiel mir ein? Wir haben keine Herbstausstecher!

Nicht, dass ich keine Ausstecher zu Hause habe, räusper, nur ein wenig. Da liegen Sterne neben Buchstaben, Zahlen reihen sich an Krönchen, Social Media Icons (Ja, ehrlich) und Hello Kittys-kuscheln mit Auto und BVB Buchstaben- Ja, wir haben einige Ausstecher, aber irgendwie kaum „herbstiges“. Nur zwei einsame Pilze tummelten sich in der Dose.

Ach, dachte ich, dann schnell in den hiesigen (grossen) Hobbymarkt, der hat alles.Und Backzubehör sowieso.

Ich wollte unbedingt diverse Blätter, einen Kürbis, eventuell Igel- irgendwie so etwas in der Richtung. Also wurde das Kindlein ins Auto gepackt und los gings ins Bastelparadies.

Dort angekommen, fanden sich die Gewünschten auf einmal an anderer Stelle wie zu Weihnachtszeit und sogar leicht stiefmütterlich eine Ecke gedrängt. Das Kindlein stürzte sich direkt auf die nebenstehenden Lillifee Muffinförmchen, ich hockte mich und suchte nach Herbst. Leider totale Fehlanzeige, kein Kürbis, kein Blatt (ausverkauft). Nichts.

„Mama, das ist aba ein Igel, den nehmen wir ja?“ Zack, kleines Händchen hatte den Igel in der Hand. „Und ein Baum“ Bevor ich etwas sagen konnte, hatte sie auch den Baum in der Hand, sah mich an und sagte ernst: “ Du hast gesagt, Herbst, also hier ist Herbst“.Wo sie Recht hatte.. Mehr war nicht zu sehen, Osterhasen brauchten wir nun wirklich nicht.

„Ok, dann gehen wir jetzt, alles Andere ist nicht da Mucki“.

Wir waren schon beinahe von der Wand mit den Ausstechern weg da brüllte das Kindlein aufgregt und (sehr) sehr laut:

„Mamaaaa, da, da ist ein Eichhörnchen, da dazwischen. Daaaaa. Los, nimm es schnell. Sonst nimmt es einer weg“.

Alle Köpfe drehen um, aber mein Kind hatte nun ein Eichhörnchen in der Hand, selbst gefunden, vor Mama, ein Eichhörnchen!!!

„Guck mal Mama, guck mal.“ total hektisch wedelte sie mit dem Ding vor meiner Nase und war völlig aus dem Häuschen, sogar als wir schon an der Kasse standen. Ich weiss ja nicht ob da die Jutta aus der Küchenabteilung die Marita an der Kasse angerufen hat, aber nach Piep (1,29€ für den Baum) und Piep (1,29€) für den Igel kamen mir Piep (4,99€!!!!) für das Eichhörnchen echt nicht wenig vor. Wahrscheinlich haben sie schnell den Preis erhöht, die Mutter mit dem glücklichen Kind kauft das sowieso.

Wir fuhren noch ein wenig in Bonn und Umgebung herum um ein Kürbis zu bekommen, aber das wars dann mit unserer herbstlichen Keksausstecher-Ausbeute.

Natürlich haben wir zu Hause sofort angefangen, vielleicht habt ihr auch Lust? Hier das Rezept:

*

Ich habe dafür meinen Grundteig für Mürbeplätzchen genommen:

360g Butter

230g Zucker

600g Mehl

Vanilleextrakt

1 ganzes Ei sowie 1 Eigelb

Einfach alles zügig verkneten und dann ca eine halbe Stunde kühl stellen. Ich backe immer mit Ober-Unterhitze und ca bei 180Grad 10-12 Minuten.

Auskühlen lassen und wie ihr mögt verzieren.

  Kitchencloud Herbst Plätzchen

(Falls sich jemand wundert, die Kürbisse sind dann einfach Freestyle entstanden).

Viel Spass beim Backen! ♥

Kitchencloud Herbst Plätzchen