Mein Beitrag für die neue Runde Ich backs mir ist vollgepumpt mit Schwangerschaftsgelüsten- wenn ihr jetzt hier wärt und mal durch unsere Küche schnüffeln könntet.

Mmh, da läuft mir sofort das Wasser im Mund zusammen.

Aber der Reihe nach, was Ichbacksmir ist muss ich glaube ich keinem mehr erklären, wenn doch, dann ab hierhin und mitmachen!

Das Thema für August lautet:  TARTE.

Ehrlich, bin ich eigentlich kein grosser Tarte-Bäcker, also nicht die süsse Variante, für Tomaten,Lauch oä kann ich mich aber doch sehr begeistern.

Nun bin ich ja jetzt (schon) im 8. Monat mit Babyboy schwanger und ich kann Euch sagen, im Gegensatz zu dem Kindlein hat er Gelüste, unglaublich! Deftiges und Süsses- seine Lieblingskombi ♥

So ist auch meine Tarte entstanden, leckerer, buttriger Mürbeteig, mit fluffiger Schokofüllung, Karamell mit Flor de Sal Topping. Die Kombination aus dem knusprigen Mürbeteig, dem wolkenähnlichen Schokoteig und dem leicht gesalzenem Karamell- ui, ich kann Euch sagen nicht nur was für Schwangere.

Ihr braucht:

Für den Teig

250g Mehl

4Essl Zucker

1 Ei

120g Kalte Butter

Salz

ca 20ml lauwarmes Wasser

Für die Füllung

200g Butter

175g Zartbitter Schokolade (ich nehme Lindt 70% mild)

5 Eier

Vanilleextrakt oder Vanilleschote

110g Zucker

2Essl Speisestärke

Zitronenabrieb und 1 Essl Saft

Für das Topping

125g Zucker

50g Butter

Prise Flor de Sal

350ml Milch

(seit ihr Karamell Fans so wie ich, verdoppelt die og Mengen für das Topping und lasst den Rest erkalten.)

Als erstes alle Zutaten für den Mürbeteig zügig und mit kalten Händen verkneten, dass Wasser nur nach Bedarf dazugeben. Zu einem geschmeidigen Teig kneten, in Frischhaltefolie einwickeln und ca 1 Std in den Kühlschrank geben.

Für die Füllung Schokolade und Butter im Wasserbad schmelzen. Die Eier trennen, das Eiweiss mit Zitronensaft steif schlagen. Das Eigelb mit Zucker, Vanille schaumig rühren und dann die flüssige Schoko-Butter Masse dazugeben. Nun den Eischnee unterheben. Zum Schluss die Speisestärke darauf sieben und kurz verrühren.

Den Teig ausrollen und in eine ausgebutterte Tarteform geben, den Boden mit einer Gabel einstechen, die Schokomasse daraufgeben und bei 180Grad Umluft ca 50Minuten backen.

Dann gut auskühlen lassen.

Kitchencloud ichbacksmir

Für das Topping die Butter schmelzen, dann Zucker und Salz dazugeben und verrühren und schmelzen lassen. Nun die Milch dazugeben und sehr gut verrühren. Den Herd dann runterstellen auf kleine bis mittlere Hitze (so dass es noch leicht köchelt) und ca 30-45 Minuten köcheln lassen. (dabei bleiben und immer wieder Rühren).

Das Karamell wird dicklich und brauner- ihr seht wenn es gut ist.

Nun das Karamell auf den Kuchen streichen und noch mit ein paar Flor de Sal Kristallen dekorieren.

Kitchencloud ichbacksmir

Mjamm.

Ich hoffe es gefällt Euch- Alles liebe, Eure Nathalie♥

Eine neue Runde ICH BACKS MIR ist eingeläutet! Das Thema dieses Mal: Das liebste Sommerrezept!

Wenn es Kuchen sein soll, mag ich im Sommer am liebsten Sachen mit Biskuit, Joghurt Frischkäse oä. Und da grade Johannisbeer-Zeit ist gibt es in meinem kleinen Kuchen leckere Johannisbeeren, die auf einem luftigen Vanille-Biskuit Platz nehmen, umhüllt mit Kokos-Frischkäse-Frosting! Sehr lecker, leicht nachzumachen und ein kleiner Star auf jeder sommerlichen Kaffeetafel.

Für den Biskuit:

4 mittelgrosse Eier

150g Zucker

1 Vanillezucker

ausgekratzte Vanilleschote

180g Mehl

1TL Backpulver

Ausserdem: Backpapier, Alufolie und Küchenrolle

Für die Füllung:

Ca. 200g gewaschene und entstielte Johannisbeeren

2 Packete Vanillezucker

ca 10Essl Kokosmilch

Gelantine zum einrühren oder roten Tortenguss

Für das Frosting:

120g sehr weiche Butter

200g Puderzucker

2Essl Kokosmilch

300g Frischkäse

ca 5 Essl Kokosflocken, je nach Geschmack

Für den Biskuit Eier mit Zucker und Vanille ca 30 Minuten auf höchster Stufe steif schlagen. Dann das Mehl mit Backpulver sieben und vorsichtig unterheben.

Eine kleine Backform (18-10) mit Backpapier auslegen (Zuerst den Kreis für den Boden, dann die Wände, hier hilft immer ein bisschen Fett um das Backpapier fest zu machen). Den Teig einfüllen. Nun ein Stück Alufolie, welches genauso lang wie der Umfang Eurer Backform ist hinlegen und mit in Wasser getränktem Küchenrollenpapier auslegen. Falten und um die Backform legen. So wird Euer Biskuit schön gleichmässig hoch. Das Ganze wird dann auf 170Grad Oder-Unterhitte ca 50 Minuten gebacken. Nach dem Backen vorsichtig die Springform lösen, ebenso das Backpapier und den Biskuit auskühlen lassen.

Für die Fruchtfüllung Johannisbeeren mit Zucker und der Kokosmilch in einem Topf verrühren, entweder mit Gelantine oder Tortenguss ein wenig eindicken und erkalten lassen.

Nun Butter mit Puderzucker und Kokosmilch verrühren, den Frischkäse dazugeben und zum Schluss je nach Geschmack die Kokosflocken dazugeben. Dann mindestens eine halbe Stunde kühl stellen.

Kitchencloud.de

Anrichten: Den Biskuit zweimal durchschneiden, den unteren Boden mit der Hälfte der Fruchtfüllung bestreichen, den zweiten Boden darauflegen, wieder mit Fruchtfüllung bestreichen und dann den Deckel darauflegen. Nun den ganzen Kuchen mit dem Frosting bestreichen, eventuell noch mit Kokosflocken bestreuen und mindestens eine Stunde kühlstellen. Kurz vor dem Servieren könnt ihr den Kuchen noch mit Johannisbeeren etc verzieren.

Kitchencloud.de

Kuchen Sommer 6

Ein leckerer, kleiner Sommerkuchen- ich hoffe er schmeckt Euch!

Alles liebe Eure Nathalie!

ichbacksmir